115 Leserückblick Oktober

LangweileDich.net_Bilderparade_CCLXIII_85

Im Oktober habe ich gelesen, gelesen, gelesen. Deswegen ist mein SUB auch etwas geschrumpft und abgesehen von einer klitzekleinen ReBuy-Bestellung, die unter anderem aus zwei Rory-Büchern und einem dritten Buch, das mich einfach so angelacht hat, bestand, habe ich mich nicht dazu hinreißen lassen, noch mehr Bücher zu kaufen. Na ja, es gab zum Ende meines Praktikums ja auch noch reichlich Buchgeschenke. ^^

Gelesene Bücher im Oktober: 13 (10 von meinem SUB, zwei ausgeliehene Bücher , ein Buch für die Uni)

Fortschritte in der Rory-Gilmore-Lesechallenge: ja und das freut mich immer wieder :) (Neeerd…)

  1. F.Scott Fitzgerald – Der große Gatsby
  2. Stephen King – Shining
  3.  Ernest Hemingway – Paris, ein Fest für’s Leben

Rezensionen im Oktober:

  1. Wiley Cash – Fürchtet Euch!
  2. Paulo Coelho – Elf Minuten
  3. Laura Moriarty – Das Schmetterlingsmädchen
  4. Chris Cleave – Little Bee

Mein absoluter Monatsfavorit: Little Bee, Das Schmetterlingsmädchen und mit etwas Abstand auch Kult von Ljubko Deresch. Aber eben nur auf eine ganz schräge Art. :D

Monatsflop: Man merkt es wahrscheinlich an der Rezension. Elf Minuten ging für mich nicht. Auch die Hector-Romane waren anders, als ich sie erwartet hatte. Die Geheimnisse der Liebe und die Suche nach dem Glück wurden mir von Freundinnen ans Herz gelegt, aber so ganz überzeugen konnten sie mich nicht. Obwohl mir die Geheimnisse der Liebe noch deutlich, deutlich besser gefallen haben,  als das Buch über das Glück. Vielleicht hatte ich mich zu dem Zeitpunkt aber auch schon eher an die Schreibweise gewöhnt. ;)

Alles außer Bücher ….

Reise, Reise: in die Weinberge an Mosel und Rhein / gefeiert: das Romanticum in Koblenz, woho das ist ja so toll!! Wenn ihr irgendwie in der Ecke seid, hin da! / gesehen: den wunderschönen Film Mr. Morgan’s last Love *schnüff*,  Downton Abbey Staffel 3 *wieder schnüff*, viele, viele Burgen und Festungen/ erlebt: Raclette gegessen mit Lieblingsmenschen; viel Kaffe trinken gewesen mit Leuten, die ich seit gefühlt tausend Jahren nicht mehr gesehen habe; morgendliche Yogastunden; Waldspaziergänge und buntes Laub angeschaut; eine Muse auf einer Burg getroffen, zwar nicht geküsst worden, aber inspiriert gewesen ;) / gedacht: was will ich eigentlich von diesem Leben?/gefühlt: unterwegs sein ist schön

Advertisements

Autor: the lost art of keeping secrets

29. Hat mal was mit Literatur- und Kulturwissenschaft studiert. Verliebt.Verlobt. Verheiratet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s