Goodbye 2013! Hello 2014!

Ich hoffe, ihr seid alle gut und gesund ins neue Jahr gerutscht! Ich hatte ein ganz ruhiges Silvester an der Nordsee und eine sehr entspannte Zeit mit meiner Familie und meinem Liebsten. 2014? Was passiert alles im neuen Jahr? Habe ich irgendwelche mit Büchern verbundenen Vorsätze? Mal sehen. Wie sah es denn bisher aus? Zeit für Zahlen: im letzten Jahr habe ich 123 Bücher gelesen. Das hat mich selbst überrascht, aber auch gefreut. Irgendwie habe ich an die Zeit vor dem Studium angeknüpft, da sahen die Leseergebnisse eines Jahres nämlich ähnlich aus. Außerdem glaube ich ja immer noch, dass ich durch das viele Lesen und gerade durch das Wieder-/Neuentdecken einiger Klassiker, genauso wie zeitgenössischer Literatur, ein paar spannende Ideen für mein Studium bekomme. Das ist zumindest so eine Idee, eine Synthese in allen Bereichen. Vielleicht funktioniert das ja. ;)

Mit meiner ersten und bisher einzigen Lesechallenge, der Rory-Gilmore-Leseliste, bin ich sehr gut vorangekommen. Mit 25 gelesenen Romanen bin ich gestartet, mittlerweile liege ich bei 52 gelesenen Büchern. In einem Jahr habe ich also 27 Bücher für die Challenge gelesen, das gefällt mir, in dem Stil möchte ich auch gerne weiter machen. Im Januar wird es aufgrund von verschiedenen Prüfungen wahrscheinlich etwas ruhiger hier, aber danach warten noch einige Romane vom SUB auf mich.

Was möchte ich ändern? Möchte ich etwas ändern? Gute Vorsätze hat jeder und jedes Jahr an Silvester werden sie aus der Mottenkiste hervorgeholt, entstaubt und man nimmt sich fest vor, sich wirklich (dieses Mal aber wirklich!), an sie zu halten. Ob es dann klappt? In den meisten Fällen wahrscheinlich nicht, ich kann mich im Moment auch zum Beispiel gar nicht mehr daran erinnern, was ich mir letztes Jahr vorgenommen habe. Also diesmal in schriftlicher Form, dann kann ich es ja nächstes Jahr nachlesen. Für den Blog nehme ich mir vor, mehr Rezensionen zu schreiben. Vielleicht gelingt es mir ja in diesem Jahr. Ich habe mir außerdem fest vorgenommen im nächsten halben Jahr  (na, wer wird denn gleich übertreiben wollen? :D) im Januar und Februar keine Bücher zu kaufen. Vielleicht starte ich so etwas wie Project 10 Books bei Seitenblicke, 10 Bücher vom SUB lesen = 1 neues kaufen. Ich weiß noch nicht. Ein SUB unter 100 wäre ja schon einmal ein Anfang. Ursprünglich gab es mal die Idee, dass ich mehr Bücher ausleihe statt sie einzukaufen. Ich sag mal so, im Falle eines Umzuges wäre das sicherlich von Vorteil. ;) Vielleicht klappt es ja, ich werde mich bemühen. Für den Unialltag wünsche ich mir, dass alles so gut weiter läuft, wie in diesem Jahr. OMG – dieses Jahr werde ich meine Masterarbeit anmelden, ich kann es kaum glauben! Kinder, wie die Zeit vergeht. Für mich wünsche ich mir, dass ich es trotz Uni und Sport auch schaffe, mich mit Freunden zu treffen. Und ansonsten? Mehr Aufgeschlossenheit, Spontanität, Kino- und Weinabende und viele gute Bücher über die ich schreiben kann. Hello 2014!

Quelle: unbekannt
Quelle: unbekannt
Advertisements

Autor: the lost art of keeping secrets

29. Hat einen M.A. in Literatur- und Kulturwissenschaft. Verliebt.Verlobt. Verheiratet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s