[Leserückblick] April

April, April! Die Uni hat wieder angefangen, ich habe noch einen Essay fertig geschrieben und irgendwie blieb da leider etwas die Lesezeit auf der Strecke. Trotzdem habe ich sechs Bücher von meinem SUB gelesen! Also steht der April ganz im Zeichen des Schrumpf-SUBs, das gefällt mir (und das Wort Schrumpf-SUB auch). Außerdem habe ich ein Buch aus der Bücherei gelesen, also insgesamt sieben Romane.

Ich hatte eine kurze Hesse-Phase und habe Demian und Narziß und Goldmundgelesen. Hesse wird sicherlich nicht mein Lieblingsautor, aber ich war überrascht wie gut die beiden Romane zusammenpassen, da auf unterschiedliche Weise eine Schüler-Meister-Beziehung thematisiert wird. Das gefiel mir. Clemens Meyer war nach Hesse natürlich ein ziemlicher Stilbruch, aber Als wir träumten ist ein ganz wunderbarer, authentischer, brutaler Roman, über den ich mir erst noch einige Gedanken machen muss. Hot House Flower hat mich ziemlich enttäuscht, für Lovelybooks werde ich noch eine Rezension schreiben und erklären, warum mir der Roman nicht gefallen hat. Abbitte von Ian McEwanwar für mich das absolute Monatshighlight, dicht gefolgt von Das größere Glück von Richard Powers *klick*. Neben der Rezension zu Powers habe ich auch eine Rezension zu Trainspotting *klick* geschrieben.

Alles außer Bücher…

gesehen: Grey’s Anatomy/ gefeiert: meine beste Freundin hat ihr Baby bekommen! / organisiert: ich bekomme einen neuen Schreibtisch / versucht: mit dem Joggen anzufangen, aber das war bisher nur so eine fixe Idee / gewundert: über den neuen Yoga-Lehrer, der so ganz anders unterrichtet, als ich es kenne (vielleicht liegt das aber auch am Yoga-Stil – kennt sich jemand mit Kundalini-Yoga aus?)/ das erste Mal: gechantet beim Kundalini-Yoga, also so gesangsähnliche Töne von mir gegeben. Klingt schräg, hat aber Spaß gemacht/ gedacht: ich gehöre zu den alten Semestern in den Seminaren/ zugehört: beim Ausbildungsstress einer Freundin/gegessen: Salat und Obstsalat in der Sonne zwischen den Veranstaltungen :)/ angefangen: Lost, Staffel Eins. Alter Falter, wie konnte diese grandiose Serie so an mir vorübergehen? Und nein, nichts verraten!

tumblr_m3cnj9naq51qaf07uo1_500

Advertisements

Autor: the lost art of keeping secrets

29. Hat einen M.A. in Literatur- und Kulturwissenschaft. Verliebt.Verlobt. Verheiratet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s