Der Beginn

//TW: Suizid//

“Wenn ich früher darüber fantasiert hatte, meinem Leben ein Ende zu setzen, hatte ich eine feierliche, fast rituelle Handlung vor mir gesehen, mit Abschiedsbrief, Anzug und einem Ort, der mir viel bedeutete, und mein letzer Gedanken, bevor plötzlich Panik in mir hochstieg und ich versuchte auszuweichen, war: Ich hätte etwas mehr daraus machen sollen.” 

Der Beginn, S. 79

Der Klimaforscher und Naturschützer Terje ist mit hoher Geschwindigkeit und ohne sich anzuschnallen in den Gegenverkehr gerast. Mit voller Absicht. Im Krankenhaus warten seine Frau, seine Mutter und seine Schwester, die schockiert sind und sich nicht erklären können, was Terje zu diesem Suizidversuch bewogen haben könnte. In kleinen, fragmentarischen Episoden sinniert Terje darüber nach, warum er sich so verhalten hat. Bis er schließlich stirbt. 

Während Terje nach außen hin vermutlich ganz normal wirkte, zeigen sich in seinen Lebenserinnerungen vor allen Dingen Schmerz und Enttäuschungen, denen Terje mit einer riesen Portion schwarzem Humor begegnet.

„“Jetzt wirst du psychotisch Terje, dachte ich, aber ich wusste, das war nur Wunschdenken, ich war nicht imstande, in eine Psychose zu flüchten, dazu steckte ich zu sehr in mir fest.“

Der Beginn, S. 188

Dabei sind den aufmerksamen Leser*innen schon längst Lücken in seiner Erzählung aufgefallen, er vergisst Dinge oder stolpert über Zeitfenster, die ihm auf einmal fehlen… 

„Das Leben kann nur vorwärts gelebt und rückwärts verstanden werden“, das wusste schon Søren Kierkegaard. Der norwegische Autor Carl Frode Tiller folgt diesem Prinzip:  Er erzählt das Leben seines Protagonisten rückwärts, sodass der Leser nach und nach versteht, wie es zum Suizidversuch des Protagonisten kommen konnte. Und da macht es einem die Hauptfigur nicht gerade leicht. 

Warum sind ihm merkwürdige Insekten wichtiger als seine eigene Ehefrau? Warum interessiert er sich kaum für seine Tochter, warum schimpft er über seine Schwester und seine Mutter, die Sozialhilfe beziehen und auf ihn angewiesen sind? Warum jagt er den Freund der Schwester weg und warum ist er einfach nur so ein gigantisches Ekelpaket? Man ahnt es schon, eigentlich ist Terje ein empathischer und liebevoller Mensch, der allerdings einiges verkraften musste, vielleicht mehr als andere tragen musste oder vielleicht einfach eine sensiblere Seele als andere hat. Und mit Sicherheit auch an einer Depression erkrankt ist, die niemand erkannt hat. Die Gründe dafür liegen weit zurück, irgendwo am Beginn des Lebens von Terje. 

Eine Mutter, die Alkoholikerin ist, spielt bei dieser Entwicklung genau so eine entscheidende Rolle, wie ein abwesender Vater, dessen Tod vermutlich auch ein Suizid war, hinzu kommt eine Schwester, die in dieser schweren Zeit sehr viel mehr für ihren kleinen Bruder regeln musste und dabei sicherlich auch vieles falsch gemacht hat. Doch reichen diese Anfänge aus um zu erklären, warum Terje keinen anderen Ausweg gesehen hat? Nicht allein.

Terje macht Fehler, scheitert an seinen eigenen Ansprüchen und hat dennoch ein riesengroßes Herz für den Klimaschutz und die Umwelt. Die Naturbeschreibungen machen einen großen Teil des Romans aus und zeigen, das Terje auch mit Leidenschaft für Dinge eintreten wollte. Allerdings stand er auch hier wieder auf verlorenem Posten, denn mit Artenschutz wird niemand reich. Terje wird als Querkopf wahrgenommen, der für Insekten und Amphibien kämpft, weil seiner Meinung nach jedes Tierchen einen Platz auf der Welt verdient hat, denn Ökosysteme bestehen nicht aus überflüssigen Wesen. Jedes hat eine Aufgabe. Man kann nicht aufhören sich zu fragen, was Terjes Aufgabe gewesen wäre.

Ich habe den Roman als Rezensionsexemplar angefordert, vielen Dank!

Weitere Rezensionen findet ihr hier:

Zeilentänzer

Kuhle Bücher

Autor: the lost art of keeping secrets

31. Verliebt.Verlobt. Verheiratet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.